Baufinanzierung

Die richtige Baufinanzierung: was man wissen sollte....

Viele sehen in einer Baufinanzierung das Lebenswerk ihrer Träume. Man möchte raus aus der Stadt - ins Land. Aber mieten wird auf die Dauer zu teuer und es wäre ja doch schön, wenn man auch selber Einfluss auf das selbst gebaute Haus hätte und sogar mit Hand anpacken kann.

Zunächste klingt alles sehr verlockend. Die eigenen vier Wände, eine neue Einrichtung, Familienzuwachs und später dann die Pensionierung und man kann im Garten arbeiten oder sogar das Haus noch renovieren. Der Schritt zum Eigenheim muss nicht schwer sein, aber es ist ein langer Weg, der gut überlegt ung überdacht werden sollte.

Wer sich auf eine Baufinanzierung oder Immobilienfinanzierung einläßt, der übernimmt auch Verantwortung. Monatliche Abzahlungen müssen zu den Konditionen geleistet werden, die vor der Vertragsunterschreinung vereinbart worden sind. Aber hier gilt es, daß man sich vorher gut erkundigen sollte. Zu berücksichtigen sind verschiedene Banken, Darlehen, Bausparpläne, Hyoptheken, Genossenschaften, Sondertilgungen, Rabatte, Zinsen, Auszahlungen und Gebühren.

In einer Zeit günstiger Zinsen, lohnt es sich eine Baufinanzierung neu abzuschließen oder eine alte zu verlängern. Durch einen günstigen Zins kann man mit einer höheren Tilgungsrate schneller zur Entschuldung kommen und kann sich dann einem Leben ohne Mieten und Schulden widmen. Bei Vertragsbeginn sollte man sich darüber bewußt sein, ob Sondertilgungen möglich sind. Sondertilgungen sollten möglichst gebührenfrei sein und verkürzen ebenfalls die Laufzeit des Darlehens und auch die Gesamtfinanzierungskosten werden dadurch verringert. Regelungen bezüglich Sondertilgungen sollten immer im Vertrag festgehalten sein.

Falls Sie derzeit noch unentschlossen sind, ob Sie zu den jeweiligen Konditionen ein Darlehen aufnehmen möchten, dann ist es auch möglich ein Vorrats-Darlehen - auch Forward-Darlehen genannt - aufzunehmen. Gegen einen kleinen Aufpreis können Sie sich die heutigen Konditonen sichern und erst zu einem späteren Zeitpunkt von dem Darlehen Gebrauch machen. Außerdem kostet jeder Monat, in dem das Darlehen nicht aufgenommen wird einen Prozentaufschlag auf den Nominalzins. Das kann zu sehr stark steigenden Zinsen führen.

Der sogenannte Normalfall einer Baufinanzierung sieht so aus: 10 - 20 Prozent Eigenkapitalanteil und der Rest als Darlehen. Die Höhe des Darlehen steht in direktem Zusammenhang mit dem Wert und dem Preis der zu bauenden oder zu kaufenen Immobilie. Um ein ein Darlehen zu finanzieren gibt es vier Varianten_

•  das Versicherungsdarlehen

•  das Annuitätendarlehen

•  der Bausparvertrag

•  das Bankdarlehen

Diese Begriffe, sowohl auch weitere Terminologien, die im Zusammenhang mit der Baufinanzierung stehen, werden auf den folgenden Seiten beschrieben und erläutert. Nutzen Sie diese website, um wichtige und hilfreiche Informationen über die Baufinanzierung herauszufinden. Es handelt sich hier um einen allgemeine Quelle, die Ihnen den Einstieg in die Immobilienwelt vereinfachen soll.

Reisen : Türkei

Lifestyle : Digitalkameras - Stiefel

Versicherung : Die Private Krankenversicherung - Rentenversicherung

Finanzierung : Baufinanzierung - Kredit - Immobilien in Spanien

Gesuntheit : Abnehmen und Diät - Kontaktlinse

 

Baufinanzierung

Förderung
Kredit
Ohne Eigenkapital
Ohne Schufa
Hauskauf
Umschuldung

Immobilienfonds & Versicherung
Immobilienfinanzierung
Lebensversicherung
Immobilienfond

Online Finanzierungsangebote & Vergleiche

Hypothek Online
Baufinanzierung Online
Günstig
Billig
Vergleich
Bausparen Vergleich

 



 

 


Haftung - Kontakt - Site Map
Baufinanzierung